Thanatos

in der griechischen Mythologie der Gott des Todes (bzw. der Tod selbst – sofern man ihn überhaupt in einer solchen Form personifizieren kann). Thanatos ist der Zwillingsbruder des Hypnos, mit ihm wird er auch häufig dargestellt: “Ildefonso-Gruppe” als Schlaf und Tod. Er entstand aus der Nyx.

Nicht zu verwechseln mit Hades.

Er ist außerdem Sohn der Nyx (Nacht) und Bruder der Eris, der Ker, des Momos und Nemesis.

Laut Hesiod wohnt Thanatos dort, wo Nacht und Tag einander begegnen und wo Atlas das Himmelsgewölbe trägt. Hier, wohin nie die Strahlen der Sonne Helios dringen, wohnt auch der Schlaf Hypnos, aber während der von hier aus seine Streifzüge über Erde und Meer unternimmt, friedlich und freundlich zu den Menschen, hat Thanatos „ein eisernes Herz und ehernen, erbarmungslosen Sinn”. Einen einmal gepackten Menschen gibt er niemals wieder frei und selbst den unsterblichen Göttern ist er feind.

Quelle: Wikipedia